Europa zeigt Flagge - Joensuu ruft - Rethem antwortet

Die an der östlichen Grenze der EU zu Russland gelegene Stadt Joensuu fordert „Europa auf, Einheit zu demonstrieren“, um somit der wachsenden Bewegung der Europakritikern entgegenzutreten. Laut Aussage des Bürgermeisters von Joensuu, Kari Karjalainen, muss es verstärkt zu einem europaweiten Bekenntnis der europäischen Kommunen zu Einheit, Frieden und Freiheit kommen.

 

Dazu der Bürgermeister: „Es ist höchste Zeit, Flagge zu zeigen und sich für Europa einzusetzen, das uns allen gehört und bei weitem zu wertvoll für uns ist, um es in seine Einzelteile zerfallen zu lassen. Dies (die Hissung) mag nur als eine kleine Geste erscheinen. Aber diese ist umso bedeutender für uns in diesem entfernten Winkel Europas“.

 

connectingeuropeans 

 

Die finnische Stadt hat daher alle Rathäuser des Kontinents dazu aufgerufen, am letzten Donnerstag im Juli die europäische Flagge zu hissen (28. Juli). Diesem Aufruf folgt auch Rethem (Aller).

 

Dazu der Bürgermeister: „Es ist höchste Zeit, Flagge zu zeigen und sich für Europa einzusetzen, das uns allen gehört und bei weitem zu wertvoll für uns ist, um es in seine Einzelteile zerfallen zu lassen. Dies (die Hissung) mag nur als eine kleine Geste erscheinen. Aber diese ist umso bedeutender für uns in diesem entfernten Winkel Europas“.

 

Mehr zur Aktion ist auch auf der Homepage www.connectingeuropeans.eu zu erfahren.

 

Joensuu calling Rethem anwsering_Rethemer Rathaus mit der Europaflagge am 28_07_2016