Vorbereitung der Schöffenwahl in der Samtgemeinde Rethem (Aller)

Die Samtgemeinde Rethem (Aller) sucht für das Schöffengericht des Amtsgerichts Walsrode und für die Strafkammern beim Landgericht Verden interessierte Bürgerinnen und Bürger, die als Schöffinnen und Schöffen tätig sein möchten. Außerdem hat die Samtgemeinde dem Landkreis Heidekreis Personen zu benennen, die die Eignung für das Amt einer Jugendschöffin bzw. eines Jugendschöffen haben.


Die Amtszeit der amtierenden Schöffinnen und Schöffen endet mit Ablauf des Jahres 2018. Gesucht werden Bewerberinnen und Bewerber, die in der Samtgemeinde Rethem (Aller) wohnen und am 01.01.2019 zwischen 25 und 69 Jahre alt sein werden. Wählbar sind deutsche Staatsangehörige, die die deutsche Sprache ausreichend beherrschen müssen. Wer zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt wurde oder gegen wen ein Ermittlungsverfahren wegen einer schweren Straftat schwebt, die zum Verlust der Übernahme von Ehrenämtern führen kann, ist von der Wahl ausgeschlossen. Auch hauptamtlich in oder für die Justiz Tätige sollen nicht zu Schöffinnen bzw. Schöffen gewählt werden.


Schöffinnen und Schöffen sollten über soziale Kompetenz verfügen, d.h. das Handeln eines Menschen in seinem sozialen Umfeld beurteilen können. Von ihnen werden Lebenserfahrung und Menschenkenntnis erwartet. Sie müssen Beweise würdigen, d.h. die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein bestimmtes Geschehen so ereignet hat oder nicht, aus den vorgelegten Zeugenaussagen, Gutachten oder Urkunden ableiten können. Die Lebenserfahrung, die eine Schöffin oder ein Schöffe mitbringen muss, kann sich aus beruflicher Erfahrung und/oder gesellschaftlichem Engagement rekrutieren. Dabei steht nicht der berufliche Erfolg im Mittelpunkt, sondern die Erfahrung, die im Umgang mit Menschen erworben wurde.


Die Vorschlagslisten für die Schöffenwahl sind bis Mitte des Jahres 2018 aufzustellen, vom Rat zu beschließen, eine Woche öffentlich auszulegen und anschließend dem Amtsgericht Walsrode einzureichen. Der Schöffenwahlausschuss wählt aus den Vorschlagslisten die benötigte Anzahl Schöffinnen und Schöffen aus. Wer Interesse an diesem Ehrenamt hat, kann sich noch bis zum 15.02.2018 für die Amtszeit 2019 bis 2023 bewerben. Einen Bewerbungsbogen sowie weitere Auskünfte gibt es bei Heike Jastremski im Rethemer Rathaus (Tel.: 05165/9898-30).



 BEWERBUNGSFORMULAR